The Little House on the Prairie

Ausgezeichnet

Der Beitrag zur finnischen Bauausstellung 2017 in Mikkeli von Eppinger & Kiiskinen Architekten und VERHAS Architektur u. Landschaft wurde von der finnischen Architekten- und Bauingenieurvereinigung ausgezeichnet. Beim von Eppinger Kiiskinen Architekten geplante und von der Fa. Mammuti erstellte Haus, wurde der Garten von VERHAS Architektur u. Landschaft entworfen.
Den Bauherrn war nur eines wichtig: Bloss keinen Garten!
Dies veranlaßte uns zu dem folgenden Konzept:The Little House on the Prairie
Wie in der bekannten amerikanischen Fernsehserie aus den 80. Jahren ist der Bau eines Hauses immer noch eine Pinoniertat. Dies gilt insbesondere, wenn es, wie in diesem Fall, das erste selbst gebaute Haus ist.
Man fängt an indem man den Grund rodet, so daß eine Lichtung in der ansonsten durchgehenden Wildnis entsteht. Damit ist es nicht getan. Über die Jahre muss man dann verhindern, daß sich die Wildnis die Lichtung wieder aneignet.

Das Verhältnis zwischen Wildnis und Rodung wird zum Anzeiger für das Verhältnis der Bewohner zu ihrer natürlichen Umgebung.
Nun sind hier die Bauherrn keine Farmer, Mikkeli liegt nicht in der nordamerikanischen Prärie, die umgebene Wildnis ist ein Nutzwald, das Roden hat die Baugesellschaft übernommen und der nun verlegte geschälte Waldboden kommt mit dem Lastwagen aus Lappland.
Trotzdem ist es ein hübsches Bild.
Und so attakieren nun Armeen vermeintlich heimischer Gewächse in Reih und Glied von allen Seiten. Wie eine Burg steht das Haus über der Landschaft. Auf dessen Plateau steht einsam ein Apfelbaum. Er ist eine Erinnerung der Bauherrn an den Garten der Großmutter, in dessen Terrasse ein Apfelbaum wuchs. Aber eigentlich ist der Apfelbaum der sanfte Hinweis darauf, daß es um das Verhältnis von Mensch zur Natur schon einmal besser stand.

Links
Hausseite
Bauaustellung
Hausbaufirma
Architekten

Pläne:
VERHAS Architektur u. Landschaft
Fotos:
privat
3D Animation:
mit freundlicher Genehmigung Mammutikoti